IdA Happinäs

IdA Happinäs

Wer oder was ist IDA HAPPINÄS?

In einer one-woman-show stellt sich TLR diese Frage und macht sich auf der Suche nach ihrem Alter Ego. Wenn das Selbst keine Einheit ist, sondern ein Konglomerat aus verschiedenen Darstellungsmöglichkeiten, wie unähnlich muss sich die Performerin werden, um sich als eine Andere sehen zu können? Und welche Rolle spielt dabei der Blick des Zuschauers auf ihren Körper? Selbstdarstellung wird zur Darstellung des Anderen, sie wird zu einer nie enden wollenden Maskerade, die stets brüchig bleibt, da eine perfekte Imitation nicht geleistet werden kann.

 

/ IDA HAPPINÄS ist ein Tanz zwischen den Möglichkeiten.
/ IDA HAPPINÄS ist der Versuch, den eigenen Körper zum fremden werden zu lassen.
/ IDA HAPPINÄS ist harte Arbeit an mir selbst.

 

AUFFÜHRUNGEN
/ Kampnagel, Abschlussperformance Performance Studies, Hamburg Juni 2011
/ Dance Kiosk, Festival für Zeitgenössischen Tanz, Hamburg Juli 2012
/ MAD movement and art development, Köln Juli 2012

 

PERFORMANCE Teresa Lucia Rosenkrantz
SOUND Axel Schmidt
MENTORING Bojana Kunst, Tim Etchells

Fotos: Meyer Originals