Dates

22.08. – 23.08.20
samstag
11.30 – 16:30
sonntag
11.30 – 15.45

 

 

Impro Intensiv: Figuren erforschen

 

An diesem Wochenende wollen wir uns Übungen und Techniken widmen, die es uns ermöglichen, interessante und mehrdimensionale Figuren darzustellen, um unseren Impro-Szenen mehr Tiefe zu verleihen. Wir lernen sowohl starke Entscheidungen zur Körperlichkeit unserer Figur zu treffen, als auch zu erforschen, welche geheimen Bedürfnisse und Sehnsüchte sie bewegen.
Der Kurs richtet sich an alle, die bereits erste Erfahrungen im Improvisationstheater gesammelt haben und ihre Kenntnisse vertiefen wollen.

Anmeldungen erfolgen über die VHS Hamburg.

10.09. – 26.11.20
donnerstags
19.15 – 21.15

 

 

Impro-Training

Improvisationstheater in Wilhelmsburg

 

In diesem Kurs wollen wir erworbene Fähigkeiten und Kenntnisse aus den vorherigen Improvisationstheater-Kursen vertiefen.
Alle, die schon erste Erfahrungen im Improvisationstheater gemacht haben, sind herzlich willkommen neu einzusteigen.
Gemeinsam arbeiten wir daran, raus aus dem Verstand und rein in den Körper zu kommen und in Momenten der kollektiven Kreativität vielfältige Figuren und Situationen entstehen zu lassen.

Anmeldungen erfolgen über die VHS Hamburg.

11.09.20
freitag
20:00
voraussichtliche Premiere
weitere Aufführungen folgen

 

 

ALLE KRANK

Premiere am Klabauter Theater

 

Wie ist das mit dem Kranksein?

Jeder erlebt Krankheit anders und doch teilen wir die gleichen Ängste vor Ansteckung, Leid und Tod und auch die Hoffnung auf Genesung.

Im Klabauter Theater ging es trotz der Krise weiter mit der Produktion des neuen Stückes ALLE KRANK. Das Team tauschte sich über Skype und Telefon mit den externen Regisseur*innen, der Bühnenbildnerin und dem Ensemble aus und hat die Eindrücke der jetzigen Krise bewusst mit aufgenommen. Inszeniert werden 12 Miniaturen zu ganz verschiedenen Aspekten des Themas Kranksein.

ALLE KRANK ist eine Kooperation mit den vier Regisseur*innen Astrid Eggers, Jörn Waßmund, Kai Fischer und Teresa Lucia Rosenkrantz

20.10. 20 – 28.02.21
dienstags
18.30 – 21:00
sowie zusätzliche Proben zu den angegebenen Wochenendzeiten.

 

 

Leer_Räume

Theaterkurs in Kooperation mit dem Thalia Theater

 

Der öffentliche Raum ist menschenleer, der Chor kommt nicht länger zusammen. Doch wie verschaffen wir uns Gehör und versichern uns unserer Anwesenheit, wenn wir körperlich abwesend sind? Wie schaffen wir es, die unendlichen Weiten des leeren Raums zu überbrücken und über die Distanz hinweg eine Gemeinschaft aufzubauen? Inspiriert von dem Themenfeld der Inszenierung „State of Affairs“ der israelischen Regisseurin Yael Ronen am Thalia Theater, die im Januar 2021 uraufgeführt wird, erproben wir performative Möglichkeiten auf der Bühne, ohne einander körperlich nah zu sein. Lasst uns gemeinsam Utopien spinnen, wie wir uns im Sinne einer Global Citizenship auch über räumliche Grenzen hinweg vernetzen und unser Zusammenleben gemeinsam gestalten können.

Das Projekt endet mit einer Werkstattaufführung am So. 28.2.2021 um 18 Uhr im Uhr im Mittelrangfoyer des Thalia Theater, Alstertor.

Anmeldungen erfolgen über die VHS Hamburg.